[ AdS-Homepage]      [ Suchen ] [ Erweiterte Suche ] [ Registrierungen ] [ Abkürzungen ]
 


SCHWEIZER
SCHRIFTSTELLERINNEN UND SCHRIFTSTELLER
DER GEGENWART

[ Druckversion ]

Amann Jürg




* 2.7.1947 Winterthur

Heimatort: Winterthur

Berufliche Ausbildung und Tätigkeit: Studium der Germanistik, Europ. Volksliteratur und Publizistik in Zürich und Berlin. Dr.phil.I. 1974-1976 Dramaturg am Schauspielhaus Zürich. Literaturkritiker.

Mitgliedschaft: PEN, PL, VG Wort.

Preise: Ingeborg-Bachmann-Preis 1982. Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis 1983. Preis der Schweiz. Schillerstiftung 1989. Kunstpreis der Stadt Winterthur 1989. Preis des Internationalen Hörspielzentrums 1998, 1999 und 2000. Einzelwerkpreis Schweiz. Schillerstiftung 2001, Werkbeitrag Kt. Zürich 2001. 2. Preis Floriana 2002. Verschiedene Werkjahre Stadt und Kanton Zürich, Pro Helvetia und Kulturstiftung Landis + Gyr, Stadt Winterthur. 1. Preis Floriana 2004.

Verstorben am: 5.5.2013

Belletristik / Sachbuch:

R : Verirren oder Das plötzliche Schweigen des Robert Walser
Sauerländer, Aarau, 1978, Weitere Ausgaben: Fischer, Ffm 1983, Piper, München 1991, Arche, Zürich / Hamburg 2003 (trad:jap)
R : Über die Jahre
Haymon, Innsbruck, 1994
R : Ikarus
Arche, Zürich / Hamburg, 1998
R : Golomir
Erstlingsroman von 1969 . Bibliothek der Provinz, Weitra, 1999
R : Die kalabrische Hochzeit
Arche, Zürich / Hamburg, 2009
R : Wohin denn wir
Haymon, Innsbruck, 2012
Pr : Nachgerufen
Piper, München, 1983, 1987
Pr, Bio : Robert Walser
Eine literarische Biographie in Texten und Bildern
Arche, Zürich / Hamburg, 1995, Weitere Ausgaben: Neuausgabe, Diogenes, Zürich, 2006
Pr : Iphigenie oder Operation Meereswind
Prosa-Tragödie nach Euripides
Eremitenpresse, Düsseldorf, 1998
Pr : Kein Weg nach Rom
Reisebuch. Eremitenpresse, Düsseldorf, 2001
Pr : Sternendrift
Ein amerikanisches Tagebuch
Eremitenpresse, Düsseldorf, 2003
Pr : Mutter töten
Haymon, Innsbruck, 2003
Pr : Pornographische Novelle
Tisch 7, Köln, 2005
Pr : Wind und Weh
Abschied von den Eltern
Eremitenpresse, Düsseldorf, 2005
Pr : Übermalungen. Überspitzungen
Van-Gogh-Variationen
zusammen mit dem Maler Urs Amann. Haymon, Innsbruck, 2005
Pr : Der Kommandant
Monolog
Arche, Zürich / Hamburg, 2011
Po : Und über die Liebe wäre wieder zu sprechen
Langgedicht. Haymon, Innsbruck, 1994
N : Hardenberg
Sauerländer, Aarau, 1978
N : Zwei oder drei Dinge
Haymon, Innsbruck, 1993
N : Pekinger Passion
Kriminalnovelle
Arche, Hamburg/Zürich, 2008
N : Die Reise zum Horizont
Haymon, Innsbruck, 2010
N : Ein Lied von Sein und Schein
Nimbus. Kunst und Bücher, Wädenswil / Zürich, 2012
KP : Patagonien
Piper, München, 1985
KP : Der Anfang der Angst
Eremitenpresse, Düsseldorf, 1991
KP : Schöne Aussicht
Haymon, Innsbruck, 1997
JB : Das Märchen von der Welt
Ill. Käthi Bhend. NordSüd, Zürich, 2010
JB : Mit grossem Krach
Vom Reimen auf Biegen und Brechen
illustriert von Helga Gebert. NordSüd, Zürich, 2012
Es : Das Symbol Kafka
Francke, Bern und München, 1974
Es : Franz Kafka
Piper, München, 1983 (trad:Französisch)
Es : Robert Walser
Piper, München, 1985
Es : Kafka
Wort-Bild-Essay, Fotos A. T. Schäfer. Haymon, Innsbruck, 2000 (trad:Tschechisch)
Es : Nichtsangst
Fragmente auf Tod und Leben
Haymon, Innsbruck, 2008
Erzn : Die Kunst des wirkungsvollen Abgangs
Sauerländer, 1979, Weitere Ausgaben: Fischer 1983
Erzn : Die Baumschule
Piper, München, 1982
Erz : Fort
Brieferzählung
Piper, München, 1987
Erzn : Tod Weidigs
Piper, München, 1989
Erzn : Der Vater der Mutter und der Vater des Vaters
Eremitenpresse, Düsseldorf, 1990
Erzn : Rondo
Arche, Zürich / Hamburg, 1996
Erz : Am Ufer des Flusses
Haymon, Innsbruck, 2001
Erzn : Zimmer zum Hof
Haymon, Innsbruck, 2006
Erz : Die Briefe der Puppe
Brieferzählung
Nimbus. Kunst und Bücher, Wädenswil / Zürich, 2011
Erzn : Letzte Lieben
Arche, Zürich / Hamburg, 2011
Hg Po : Georg Trakl
Abendländisches Lied
Piper, München, 1987
Hg Po : Friedrich Hölderlin
Hälfte des Lebens
Piper, München, 1988
Hg Po : Mehr bedarfs nicht
12 mal 12 beste deutsche Gedichte
Piper, München, 2006
Hg Ant : Engadin
Ein Lesebuch
mit Anna Kurth. Arche, Zürich / Hamburg, 1996
Hg Ant : Bergell, Puschlav, Tessin
Ein Reisebuch
mit Anna Kurth, Ein Reisebuch . Arche, Zürich / Hamburg, 1999
Hg Ant : Das Franz Kafka Lesebuch
Zusammen mit Winfried Stephan. Diogenes, Zürich, 2008


Theater-Aufführungen:

T :Der Lauf der Zeit
Mikrodramen
Zusammen mit dem Maler Anton Christian
veröffentlicht: Verlag Galerie Moser, Graz, 1993
T :Das Fenster
uraufgeführt: Theater Heddy Maria Wettstein, Regie: Peter Oehme, Zürich, 1975, weitere Aufführungen: St. Gallen
T :Das Ende von Venedig
uraufgeführt: Schauspielhaus Zürich, Regie: Carsten Bodinus, Zürich, 1976
T :Der Traum des Seiltänzers vom freien Fall
veröffentlicht: Piper Verlag, München, 1988
uraufgeführt: Theater Heddy Maria Wettstein, Regie: Gudrun Orsky, Zürich, 1978
T :Die Korrektur
veröffentlicht: Piper Verlag, München, 1988
uraufgeführt: Schauspielhaus Zürich, Regie: Gudrun Orsky, Zürich, 1980
T :Die deutsche Nacht
veröffentlicht: Piper Verlag, München, 1985
uraufgeführt: Stadttheater St. Gallen, Regie: Gudrun Orsky, St. Gallen, 1982
T :Büchners Lenz
veröffentlicht: Piper Verlag, München, 1985
uraufgeführt: Staatstheater Darmstadt, Regie: Jasmine Hoch, Darmstadt, 1984, weitere Aufführungen: Wien
T :Ach, diese Wege sind sehr dunkel
Stücke
veröffentlicht: Piper Verlag, München, 1985
uraufgeführt: Badisches Staatstheater Karlsruhe, Regie: Martin Rengel, Karlsruhe, 1985, weitere Aufführungen: Zürich, Memmingen, Graz, Stuttgart, Wien, Bremen, Bonn, Innsbruck, Würzburg, Krefeld, usw.
T :Nach dem Fest
veröffentlicht: Piper Verlag, München, 1988
uraufgeführt: Forum Stadtpark, Regie: Lukas Cjepek, Graz, 1989, weitere Aufführungen: Rom, Zürich (trad:Italienisch)
T :Der Rücktritt
veröffentlicht: orte-Verlag, Zelg, 1989
uraufgeführt: Schauspielhaus Zürich, Regie: Urs Bircher, Zürich, 1989
T :Zweite Liebe
uraufgeführt: Theater "t", Regie: Gabrielle Hürlimann, Basel, 1992, weitere Aufführungen: Bern
T :Liebe Frau Mermet
uraufgeführt: Ensemble Theater Berlin, Berlin, 1992, weitere Aufführungen: Zürich
T :Jugend ohne Gott
(nach Horváth)
uraufgeführt: Theater am Neumarkt, Regie: Jochen Fölster, Zürich, 1993, weitere Aufführungen: Braunschweig, Tübingen
T :Nachgerufen
uraufgeführt: Theater Regensburg , Regensburg, 1994, weitere Aufführungen: Köln
T :Ich bin nicht Ihre Luise
(nach «Nachgerufen»)
uraufgeführt: Theater am Sachsenring, Regie: Bettina Marugg, Köln, 1995, weitere Aufführungen: Zürich
T :Sit well, Edith
uraufgeführt: Regie: Stefan Weber, Zürich, 1996, weitere Aufführungen: Wien
T :Reise zum Nordpol
uraufgeführt: Theater Heddy Maria Wettstein, Regie: Stefan Weber, Zürich, 1997
T :Hotel
uraufgeführt: Hotel Waldhaus Sils-Maria, Regie: Stefan Weber, Sils-Maria, 1997
T :Weil immer das Meer vor der Liebe ist
Elegie für und nach Hertha Kräftner
uraufgeführt: Gruppe 80, Regie: Stefan Weber, Wien, 2000, weitere Aufführungen: Wädenswil / Zürich
T :Synchronisation in Birkenwald
nach Viktor E. Frankl
uraufgeführt: Odeon, Regie: Stefan Weber, Wien, 2003
T :Der Bau
(nach Franz Kafka)
Monodrama
uraufgeführt: Hamburger Sprechwerk, Regie: Konstanze Ullmer, Hamburg, 2012


Hörspiele/Radiosendungen:

viele Hörspiele
gesendet: Radio Bremen, BR, DRS 1, DRS 2, ORF, RSI, SWF WDR.


Disques/Platten/Kassetten:

CD :Pornographische Novelle
(enthält auch: Liebe Frau Mermet, gelesen von Jürg Amann)
gelesen von Christian Brückner, Parlando - Edition Brückner / Hoffmann & Campe, Regie: Waltraut Brückner, Berlin, 2007


Übersetzungen:

Luisa Famos :Poesias
Gedichte
mit Annah Kurt, rätor.. Arche, Zürich / Hamburg, 1995


Kritiken/Sek. Literatur:
KLG, Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, edition text+kritik, München, 1978 ff
Antworten, Die Literatur der deutschsprachigen Schweiz in den achtziger Jahren, Beatrice von Matt (Hg), Verlag NZZ, Zürich, 1991
Domino, Ein Schweizer Literatur-Reigen, Otto Müller, Salzburg, 1998
NZZ, Zürich, 3./4.12. 1988
Flugasche, Nr.41, Literaturzeitschrift, Stuttgart, Frühjahr 1992
Wissenschaft: Georg Büchner und die Moderne, Texte, Analysen,Kommentar, Autor/in der Kritik: Dietmar Goltschnigg, Band 3: 1980 - 2002Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2004 ISBN: 3 503 06108 8